Bannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Theater AG

Theater AG

Einmal in der Woche und an ausgewählten Theatertagen findet am Nachmittag unser Theaterunterricht statt. Nicht das sprachliche oder kognitive Vermögen entscheidet über die Zugehörigkeit zu der Theatergruppe, sondern der sonderpädagogische Unterstützungsbedarf in den verschiedensten Bereichen, wie Stärkung des Ich - Vertrauens, Abbau von Hemmungen, Aufbau von Sozialkompetenzen und Förderung der (laut-)sprachlichen Kompetenzen. Der Unterricht soll demnach in erster Linie der Persönlichkeits- und Gemütsbildung dienen.
Jedes der selbstgeschriebenen Theaterstücke braucht ungefähr zwei Jahre bis es zur Premiere kommt. Alle Kulissen, Requisiten und Kostüme werden vom Theaterteam selber hergestellt und teilweise in Kooperation mit anderen Kolleg*innen gemalt, gebastelt und genäht. Auch die Schüler*innen helfen gegebenenfalls bei der Herstellung der notwendigen Materialien und Medien mit. Das Vertonen der Stücke, die Auswahl der Begleitmusik und das Schreiben und Aufnehmen eigener Lieder wird auch von den Lehrer*innen des Theaterteams übernommen. 
Wenn die Probearbeiten abgeschlossen sind, wird das Theaterstück in einer Aufführungswoche präsentiert. Hierzu werden die Schüler*innen unserer Schule, Schüler*innen von Kooperationsschulen, ehemalige Schüler*innen und Mitarbeiter*innen sowie Eltern, Freunde und Förderer unserer Schule eingeladen. Die Aufführungen finden immer in der Aula der Theodor Andresen Schule statt.
In den vergangenen 25 Jahren wurden bereits folgende Theaterstücke durch die Theatergruppe der Theodor Andresen Schule zur Aufführung gebracht: 

•    das „St. Georgspiel“
•    die Pekingoper „Der Wasserträger“
•    das Westernmusical „Die Geisterstadt“
•     ein orientalisches Märchen „Der Stein von Adamas“
•    das Ritterstück „Das Geheimnis von Fairy Hill“
•    das Piratengesangsspiel „Der Schatz von Mayaguana“
•    das spanische Revolutionsstück „Don Alfredo“
•    Auszüge aus Goethes Faust I
•    die griechische Sage von „Theseus“
•    das russische Märchen „Sergej Ivanowitsch“
•    das indische Stück „Das Wunder von Hajipur“
•    ein musikalisch-komödiantisches Bühnenstück „Baustellenrevue“

Das neue Stück „Der Stein von Arklow – ein irisches Märchen“ ist bereits fertig und wird zum nächst möglichen Termin aufgeführt.
 

Kalender