Link verschicken   Drucken
 

Tanztheater - Take Off

Take Off

>>mehr Bilder<<

Einleitendes
Das Tanzprojekt „Take-Off – Junger Tanz“ besteht seit Frühling des Jahres 2007 für einige der Düsseldorfer Regelschulen in Primar- und Sekundarstufe als auch für ausgesuchte Förderschulen unterschiedlichen Förderschwerpunktes im eben genannten Alterstufenbereich. Die Stadt Düsseldorf und ihr Kulturinstitut bzw. der Bund und das Land NRW unterstützen dabei die Finanzierung dieses Ereignisses insofern, als dass Tanzpädagogen und professionelle Tänzer mit ihrer Unterstützung die Übungseinheiten pro Woche innerhalb eines Schuljahres an jeweils diesen Schulen stattfinden lassen können. In diesem Zuge kommt es 1mal jährlich in einer Art Projektpräsentation zur Aufführung des Einstudierten auf der großen Bühne des Tanzhauses NRW in Düsseldorf.

 

Seit Frühling letzten Jahres gibt es eine fest etablierte Tanzgruppe mit Jugendlichen aus der Mittel- Ober- und Berufspraxisstufe unserer Schule, welche sich regelmäßig einmal wöchentlich für eine Doppelstunde in der Turnhalle bzw. im Essraum unserer Schule zum Proben und Trainieren trifft.
Künstlerisch angeleitet wird das Projekt vom Choreographen und Tanzpädagogen Andreas Simon als auch pädagogisch mit begleitet von den Sonderschullehrerinnen Carmen Vormbrock, Daniela Huppertz und Hannah Hohl.

 

 

Konzeption
Das Tanzprojekt „Take-Off - Junger Tanz“ hat zu einer festen Kooperation mit dem Tanzhaus NRW in Düsseldorf geführt. Daraus hat sich an unserer Schule ergeben, dass Tanz einmal wöchentlich als ein reguläres Unterrichtsfach angeboten werden kann. Unsere Schülerschaft profitiert in vielen Bereichen von dieser Partnerschaft.

 

Die Schülerinnen und Schüler studieren im Rahmen des Schuljahres Stück für Stück, Stunde für Stunde, Woche für Woche und Monat für Monat eine kleine Einheit einer Gesamtchoreographie ein. Am Ende eines jeweiligen Schuljahres wird diese Gesamtchoreographie in der Gesamtgruppe, völlig selbstständig ohne Choreograph oder Lehrerinnen auf der Bühne präsentiert. So werden die einstudierten kleinen Einheiten zu einem großen Ganzen zusammengefügt. Die Schülerinnen und Schüler der Theodor-Andresen-Schule lernen in diesem Rahmen Schülerinnen und Schüler von Regelschulen kennen und kooperieren mit diesen.

 

 Innerhalb der Trainingsphasen liegt besonderer Schwerpunkt auf individuell angeleiteter Erarbeitung stark und klar an den unterschiedlichen Bedürfnissen der Jugendlichen orientiert. Selbstständigkeit durch Selbststärkung des eigenen Bewusstseins und der eigenen Emotionalität sind dabei Förderschwerpunkte.
Jeder der jungen Erwachsenen bringt mit seiner einzigartigen individuellen Kompetenz einen kleinen Bruchteil von Puzzleelement mit, welches das Gesamtwerk in der Präsentation am Ende charakterisiert und ausmacht.

 

Kalender
 

Nächste Veranstaltungen:

15.07.2019