Link verschicken   Drucken
 

Religionsaktionstag

Aus der jahrelangen Zusammenarbeit der Förderschulen für Geistige Entwicklung im Bereich Schulgottesdienste entwickelte sich 2009 unter der Leitung von Elke Chladek, katholische Gemeindereferentin, ein schulübergreifendes Großprojekt, das seither jedes Jahr unter dem namen "Religionsaktionstag" regen Zulauf findet.

 

In einer gemeinsamen Fortbildung legen die an der Planung beteiligten LehrerInnen der drei Förderschulen ein Thema fest, an dem während des eintägigen Religionsaktionstages intensiv gearbeitet wird. In Kleingruppen von 6-8 TeilnehmerInnen erarbeiten sich die SchülerInnen Teilaspekte des übergreifenden Themas. Je nach den individuellen Bedürfnissen und Voraussetzungen ist der Zugang ganzheitlich-sinnlich oder nachdenkend, nachvollziehend angelegt, sodass SchülerInnen ab älterer Mittelstufe sich auf dem Aktionstag ausprobieren und einbringen können. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Interesse an Themen des Religionsunterrichtes, nicht die Zugehörigkeit zu einer Religion oder Glaubensrichtung. Neben Elke Chladek begleiten Pfarrer Fucks und Prädikant Steinbrecher den Tag, stellen im Wechsel die Räumlichkeiten und öffnen nunmehr jährlich die Kirchentüren für rund 80 SchülerInnen und 30 LehrerInnen der drei Förderschulen für geistige Entwicklung.

 

Der lebendige Diskurs, das Sich-Zuwenden zu Lebens- und Glaubensfragen auf biblischer Grundlage ist die Zielsetzung des Religionsaktionstages. Die Ergebnisse fallen jedes Jahr bunt und unterschiedlich aus und zeigen die große Fülle und Vielfalt, aus der heraus SchülerInnen unserer Schulform sich selbst in ihrer Spiritualität entdecken und erleben.

Kalender