Link verschicken   Drucken
 

Heilpädagogisches Reiten

Reiten

 

Das Projekt „Erlebnisraum Pferd und Natur“ wurde im Jahr 2000 vom Verein „Brücke 2000“ für alle Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf an Förderschulen in Düsseldorf  gegründet. Seit Ende 2011 findet dieses Projekt auf dem Gutshof Niederheid im Düsseldorfer Süden statt.


Die Schülerinnen und Schüler unserer Schule fahren klassenübergreifend in einer Kleingruppe alle 14 Tage zum Reiterhof. Sie striegeln und bürsten die Pferde, erhalten Therapie, voltigieren in der Halle oder reiten durch den Wald. Das therapeutische Reiten umfasst aber nicht nur die Arbeit an, mit und auf dem Pferd. Auf dem Hof befinden sich auch Kaninchen, Tauben, Hühner, Ziegen, Enten, Katzen und Hunde, die gestreichelt, gefüttert und versorgt werden wollen.

 

Durch den Umgang mit den Tieren entsteht eine Vertrauensbasis, welche sich positiv auf die Entwicklung der Schülerinnen und Schüler auswirkt. Die vielfältigen erlebnisorientierten Angebote auf dem Gelände bieten unterschiedlichste Bewegungs- undWahrnehmungsmöglichkeiten. Das Selbstbewusstsein der Schülerinnen und Schüler wird aufgebaut und sie erleben und lernen einen positiven Umgang mit sich und den Tieren.


Auf dem Gutshof Niederheid erfahren die Schülerinnen und Schüler eine ganzheitliche Förderung im sozialen und emotionalen, sensoriell-motorischen und kognitiven Bereich. Das therapeutische Reiten trägt zur Entwicklung der Wahrnehmungs- und Bewegungsfähigkeit, der emotionalen und sozialen Fähigkeiten sowie der Gedächtnis- und Denkleistung bei.


Die hierbei angestrebten Lernziele sind:

  • Abbau/ Überwindung von Ängsten und Unsicherheiten
  • Aufbau von Vertrauen (zu sich selbst und zu anderen)
  • Aufbau des Selbstwertgefühls
  • Erlernen richtiger Selbsteinschätzung
  • Schulung des Gleichgewichts- und Rhythmusgefühls
  • Verbessertes Körpergefühl
  • Training der Sensomotorik und sensorischer Integration
  • Konzentrationsaufbau

 

Der Runderlass des Ministeriums sagt dazu in Bezug auf behinderte Kinder und Jugendliche: „Übungen am Reitpferd..... können insbesondere bei Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen oder motorischen Lerndefiziten positive Veränderungen im motorischen, psychischen und sozialen Bereich bewirken.“

 

Das Heilpädagogische Reiten ist für unsere Schülerinnen und Schüler eine große, nicht mehr wegzudenkende Bereicherung ihres Schullebens.

 

Kalender